Panther gewinnen knapp gegen starke Memminger mit 9:8
 

Es waren keine drei Minuten gespielt, als Goalie Sandro Karrer das erste Mal hinter sich greifen musste, was ein Weckruf für die Heimmannschaft war, welche noch nicht flott genug ins Spiel kam.
In der sechsten Spielminute wurde Neuzugang Simon Bichler bei seinem Alleingang gefault, sodass Peter Wagner zum Penalty antritt und diesen erfolgreich verwertete.
Kurz danach aber schon der erneute Rückschlag für die Panther, da Memmingen zur 1:2 Führung traf.
Das Spiel war eng und der Ball hart umkämpft. Es durften aber wieder die Fuggerstädter jubeln, als Simon Bichler zum 2:2 Ausgleich vollstreckte. Die Gäste ließen das nicht auf sich sitzen und brachten den Ball ein weiteres Mal nach einem gut durchdachten Spielzug im Tor unter.
Der Ausgleich der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten und kurz vor der Pause brachte Florian Lusser seine Jungs sogar noch mit 4:3 in Führung.

Drittel Zwei begann bissig und beide Teams waren auf Augenhöhe. Den glücklicheren Start hatten die Fuggerstadt Panther, als Tobias Schmidt Maxim Wilaschek bediente und dieser erfolgreich abschloss.
Die White Sharks waren wenig beeindruckt von der Zwei-Tore-Führung und bauten mehr Druck auf ihren Gegner auf. Als Florian Lusser auf die Strafbank musste trafen die Blauen zum 5:4 Anschlusstreffer. Ein ausgeglichenes Spiel und offener Schlagabtausch wurde geboten, die Torhüter waren immer wieder im Glück, aber konnten auch mit wichtigen Paraden ihre Teams im Spiel halten.
Dennoch fanden die Gäste erneut einen Weg die Panther schlecht ausschauen zu lassen und glichen aus. Die richtige Antwort darauf hatte Florian Lusser, der auf Vorlage von Maxim Wilaschek das Heimteam zum Jubeln brachte und die 6:5 Führung mit in die Kabine nahm.

Der letzte Spielabschnitt wurde von Schiedsrichter Andreas Simnacher angepfiffen und die White Sharks brauchten keine zwei Minuten, um das 6. Tor an diesem Tag zu erzielen. Mit Kampf und schnellen Spielzügen war die Begegnung geprägt, doch 13 Minuten vor Schluss zappelte das Netz hinter Sandro Karrer. Die Augsburger präsentierten sich siegessicher und glichen nach Wiederanpfiff auf Vorlage von Peter Wagner durch Kapitän Maxim Wilaschek wieder aus.
Die Memminger waren weiter im Vormarsch, aber Michael Fuhrmann war es, der sich in seiner eigenen Zone den Ball schnappte und mit einem schnellen Konter diesen am gegnerischen Torhüter vorbei schob. Es ist keine Überraschung, dass Memmingen den erneuten Ausgleich erzielte, obwohl ihnen die Puste ausging, da sie mit 8 Feldspieler anreisten, davon aber nur 7 Mann spielten.
Fünf Minuten vor Ende passte Kevin Wilaschek auf Simon Bichler, der nicht lange fackelte und den Ball im Tor unter brachte. Mit Hoffnung das Spiel zu drehen gaben die Gäste weiterhin Gas und nahmen ihren Torwart zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Platz, doch die Abwehr um Sandro Karrer warf sich in alle Schüsse und gab alles, den torreichen aber knappen Spielstand über die Zeit zu bringen. Nach Abpfiff gab es einige Unstimmigkeiten auf dem Feld, welche durch Fäuste ausgedrückt wurden.
Am Ende jedoch nahmen alle friedvoll mit einem Handschütteln Abschied.

Wir bedanken uns bei den White Sharks aus Memmingen für die Anreise und das ausgeglichene Spiel.

 

Aufstellung Fuggerstadt Panther:
S. Karrer – K. Wilaschek, S. Scholz, M. Mosesso, F. Lusser, T. Schmidt, M. Fuhrmann – S. Bichler, M. Wilaschek, E. Sowa, P. Wagner, B. Pfahl, T. Blumreiter

Tore Fuggerstadt Panther:
P. Wagner, S. Bichler, ?, F. Lusser, M. Wilaschek (T. Schmidt), F. Lusser (M. Wilaschek), M. Wilaschek (P. Wagner), M. Fuhrmann, S. Bichler (K. Wilaschek)


Aufstellung White Sharks Memmingen:
D. Kuhn, S. Kartheininger, J. Zwiegel, M. Seefelder, A. Aschenbrenner, J. Bischof, A. Pauli, B. Kuhn

Tore White Sharks Memmingen:
nicht vollständig ausgefüllt

Let's get ready to rumble!
[ - www.fuggerstadt-panther.de - ]

Copyright Fuggerstadt Panther