Fuggerstadt Panther gehen gegen die Dark Vipers aus Salzburg mit 5:11 unter
 

Mit sechs Feldspielern, einem Begleiter und ohne Torwart nahmen die Österreicher den Weg nach Augsburg auf. Panthergoalie Sandro Karrer half ihnen aus und machte ein ordentliches Spiel.

Weniger zufriedenstellend war die Leistung der Heimmannschaft, die oft unsortiert und mit zu wenig Leidenschaft über das Feld lief. Verdienterweise stand es schon nach den ersten zwanzig Minuten 0:5, denn die starken Vipers waren von ihrem Torhunger nicht abzubringen und ließen den Augsburgern kaum Chance einen vernünftigen Spielaufbau zu produzieren. Wenn sie mal vor das Tor kamen hieß es Endstation Sandro Karrer.

Trotz des deutlichen Rückstandes ließen die Fuggerstadt Panther die Köpfe nicht hängen und versuchten das Beste aus der Situation zu machen. Um Philipp Kittler war es schade, der heute einige Male den Ball hinter ihm aus dem Netz fischen musste, aber das Spiel konzentriert und mit guten Nerven durchzog.
Nach dem 0:7 Spielstand bekam Kapitän Maxim Wilaschek eine zehnminütige Disziplinarstrafe, was sich zumindest positiv auf sein Team auswirkte. Tobias Schmidt, Sebastian Fuchs und Peter Wagner verkürzten innerhalb von fünf Minuten auf 3:7 und nahmen diesen Spielstand mit in die Pause.

Auch in diesem Spielabschnitt hat es nicht lang gedauert bis die Salzburger durch schöne Kombinationen und platzierte Schüsse ihre Tore ausbauten. Als Kevin Wilaschek nach dem 3:8 zwei Minuten für Behinderung bekam konnten alle ein sehenswertes Powerplay der Gäste sehen, aber auch aufopferungsvolle Verteidiger wie Sebastian Scholz, der sich in jeden Schuss warf. Wenig überraschend fiel kurz vor Ablauf der Strafe der 3:9 Treffer und zwei Minuten später das 3:10.
Die Panther bauten ihren Frust nicht am Gegner ab, sondern blickten öfters als in anderen Spielen auf die Uhr mit der Hoffnung, dass es bald vorbei sei.
Für etwas Ergebniskosmetik sorgten Peter Wagner und Benjamin Pfahl, ehe sich die beiden Teams am Ende des Spiels mit 5:11 trennten.

Wir bedanken uns bei den Dark Vipers für die Anreise und dem gemütlichen Beisammensein nach dem Spiel!

 

Aufstellung Fuggerstadt Panther:
P. Kittler – S. Scholz, M. Mosesso, T. Schmidt, K. Wilaschek – S. Fuchs, F. Hajek, B. Pfahl, M. Wilaschek, P. Wagner

Tore Fuggerstadt Panther:
T. Schmidt (P. Wagner), S. Fuchs, P. Wagner (S. Scholz), P. Wagner (K. Wilaschek), B. Pfahl

Aufstellung Dark Vipers:
S. Karrer – B. Schartner, S. Hölzl, S. Rezner – T. Schartner, C. Konradsheim, A. Pannholzer

Tore Dark Vipers:
immer die gleichen =)

 

Let's get ready to rumble!
[ - www.fuggerstadt-panther.de - ]

Copyright Fuggerstadt Panther